Bassalo - wie alles begann!

Vor vielen Jahren spielten wir Heidelberger Studenten im privaten Umfeld ein ähnliches Spiel - Jedoch mit Chipsdosen.

Die Erinnerung an dieses Spiel kam mir ca. 11 Jahre später wieder, als ich Ende 2010 eine Ausbildung zum Dipl. Freizeit- und Outdoor Guide machte.

Doch erst im Februar 2011, als ich nach 7 Jahren Speditionsbranche mein Dienstverhältnis kündigte, begann es.

Mit ca. 20 gekauften und übermalten Chipsdosen testete ich Bassalo in Schulen und auf diversen Sport- und Familienfesten Tirol. Dieses unglaublich positive Erlebnis ermutigte mich schließlich, dieses Projekt tatsächlich anzugehen.

Schnell wurde das Spiel mit dem Namen "BASSALO" getauft und schon ging es los!

Nun startete auch die Entwicklung der Regeln und verschiedener Spieldisziplinen, die es bis 2011 nicht gab. Viele Events, interessante Kontakte, und viele begeisterte SpielerInnen, gaben mir erkenntnisreiche Feedbacks für die Weiterentwicklung.

Die Idee des Markennamens stammt ursprünglicherweise von meiner Mutter, die aus Venezuela stammt und mir beim Spielen desöfteren "pasala" zurief, was soviel wie "pass ihn her" bedeutet. Nach Überprüfung der bereits bestehenden Produkte und Domains wurde der Name schlussendlich zu "Bassalo" und ist nun der registierte Markenname des Produktes und zugleich der Name der neuen Sportart.

Aus den anfänglich angewandten Dosen und Bechern, sowie zahlreiche verschiedene Ballsorten, wurde nun ein speziell angefertiges Sportprodukt entwickelt, welches den Spielern ein unvergessliches Spielerlebnis bietet!

Ich freue mich sehr, so ein tolles Produkt und die Spielregeln erfunden zu haben und dieses mit all meinen Mitmenschen zu teilen.

Und dabei wünsche ich euch sehr viel Spass!

Euer Markus

 

Meine Mutter und ich zu Weihnachten 2012 noch mit der erste Serie :)
Druckversion Druckversion | Sitemap
© Bassalo


E-Mail