Spiel, Spaß & Action in Einem!

"Bassalo" heisst die Sportart, bei der man versucht, sich aus großen speziellen Bechern, einen Ball hin und her zu schleudern, und mit denselben wieder zu fangen.

Gar nicht so leicht und doch einfacher als man anfangs meinst, fängt man den kleinen Ball relativ schnell. Und das auf Distanzen bis zu 50 Meter!

Das immer wiederkehrende Erfolgserlebnis macht Lust auf mehr und fördert den Ehrgeiz.

Ob alleine gegen eine Wand, zu zweit oder im Team, Bassalo bietet jede Menge Fun & Action!

Zudem ist es ein ideales Trainingsgerät zur Verbesserung der Hand-Augen-Koordination, Geschicklichkeit, Einschätzen von Distanzen u.v.m.!

JUST TRY IT - AND CATCH IT, IF YOU CAN!

Mit deiner Bassalo-Ausrüstung kannst du überall und jederzeit spielen! Alles was du benötigst sind 2 Bassalo-Cups, ein Bassalo-Ball und los gehts! 

Die Becher und Bälle sind für drinnen und draußen konzipiert. Die Becher sind sehr stabil und elastisch und lang genug für sehr weite Würfe. Und mit den Bällen kannst du auch bei starkem Wind und im Wasser spielen!

Mit dieser Ausrüstung sind Würfe über eine Distanz von bis zu 50 Metern möglich!

Damit sind deiner Fantasie keine Grenzen gesetzt: Ob im Park, auf der Straße, am Strand oder im Hinterhof - Spiel, Spaß und Action sind garantiert!

Du kannst zu zweit miteinander oder gegeneinander spielen. Ebenso gegen eine Wand und die ganzen Tricks ausprobieren!

 

Alter:

"Bassalo" spielen, also Fangen und Werfen, kann man bereits ab 4 Jahren üben. Empfohlen ist es allerdings für Kinder ab mindestens 6-7 Jahren.



Zur Wurftechnik:

  1. Becher immer unten am Griffbereich festhalten.
    
  2. Arm gestreckt neben dem Körper positionieren.
    
  3. Handgelenk locker lassen.
    
  4. Becher mit Ball mit einem Schwung von unten nach oben ziehen.
    
  5. Die Spieler stehen sich ca. 8 - 10 Meter voneinander weg.
    
  6. Den Ball, mit einem Schwung und mit einem leichten Schnippen aus dem Handgelenk, aus dem Becher schleudern.
    
  7. Becheröffnung immer in die Richtung halten, wo auch hingeschossen werden soll.
    
    Fehler: Viele halten ihr Handgelenk und den ganzen Arm steif und versuchen den Ball mit einem Stoßen oder Schupsen aus dem Becher zu schießen; anstatt ihn am Rand wegzuschnippen.
    
    Wurftechnik im Wasser:
    
    Es wird von Oben geworfen. Jetzt rollt der Ball an der hinteren Innenseite entlang und wird ebenso am Rand des Bechers nach vorne gerollt, bzw. weggeschnippt!
    
Druckversion Druckversion | Sitemap
© Bassalo


E-Mail