Geht Bassalo auch mit anderen Bechern oder Dosen?

Gehen tut alles wenn man will!! aber ....

Bei der Produktentwicklung wurden mehrere Dosen, Becher, Behälter etc. auf viele Merkmale getestet. Es konnten viele Unterschiede ausgemacht werden, welche die jetzigen Becher einzigartig und perfekt für dieses Spiel machen.

 

Hier einige Beispiele:

 

Mit kleinen Bechern hat man keine große Geschwindigkeit drauf und kann den Ball nur ein paar Meter weit werfen. Ebenso war am Wurf nichts besonderes dran, da man den Ball einfach aus dem Becher gestossen hat. Und der Ball springt beim Fangen viel leichter aus dem Becher heraus.

 

Beim Spielen mit langen Dosen wie z.B. Chipsdosen ergab sich folgendes:

 

- Die Becher lassen sich am Griffbereich sehr schnell eindrücken.

- Nach ca. 30 Minuten springt der Aluminiumboden heraus.

- Und die Becher gehen bei Nässe ein.

- Der Griffbereich ist breit und nicht sehr angenehm zum Halten.

 

Beim Spielen mit Tennisballbehältern:

 

- Der Rand des Bechers (Rumpf) verläuft nach Innen. Daher kann der Ball nicht schön herausrollen.

- Der Griffbereich ist breit und nicht angenehm zum Halten.

 

Auch die Auswahl der Bälle war nicht einfach!

 

- Tischtennisbälle sind zu leicht.

- Tennisbälle sind zu groß und hüpfen am Boden auf.

- Gummibälle hüpfen noch mehr am Boden auf, bzw. auch schnell aus dem Becher heraus.

 

Die aktuellen Bassalo Bälle sind Squash-Ball ähnlich und sind zum Spielen ideal!! Auch die aktuelle Farbe Neon Orange ist optimal um die Bälle in der Luft sowie am Boden gut zu sehen und wiederzufinden.

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Bassalo


E-Mail